Den perfekten Keynote Speaker finden

SO FINDEN SIE DEN PERFEKTEN SPEAKER

Den perfekten Keynote Speaker findenDer PODIUM-ProfilCheck
Der eine Kunde weiß scheinbar schon genau, welchen Redner* er buchen will. Ein anderer ist noch ratlos. Wir fragen beide aus! Hier erfahren Sie, was wir warum alles wissen wollen, bevor wir den wirklich perfekten Speaker für Sie finden. Denn bei uns geht Beratung vor Vermittlung. Unser extra Service: Der kostenlose PODIUM-ProfilCheck zum Download. Damit bereiten Sie Ihre Speaker-Suche optimal vor.

Stellen Sie sich vor, Sie sind zu einer großen Gala eingeladen. Dresscode: Black Tie. Nun möchten Sie ein Abendkleid oder einen Abendanzug finden, in dem Sie weder over- noch underdressed erscheinen. Ein Outfit, das Sie nicht „verkleidet“. Eines, das in Form, Farbe und Stil perfekt zu Ihrem Typ passt. Je nachdem setzen Sie vielleicht auf klassische Eleganz, zeitlosen Luxus oder modische Extravaganz. Vielleicht lassen Sie sich Ihren Dress sogar maßschneidern. Auf keinen Fall nehmen Sie das Erstbeste! Sie lassen sich beraten. Schließlich geht es um ein Invest, mit dem Sie den Abend in vollen Zügen genießen können, weil Sie sich unter all den anderen Gästen rundum wohlfühlen. – Genauso wohlfühlen sollen Sie sich mit dem von Ihnen für Ihr eigenes Event gebuchten Speaker!

Basiskriterien für die Speaker-Suche
Was bei der Gala-Einladung der Dresscode, sind für die Suche nach dem perfekten Redner die Eckdaten Ihrer Veranstaltung. Der Veranstaltungsanlass, die Zielgruppe und das Format haben Sie in der Regel schnell beschrieben. Es geht zum Beispiel um eine Produkteinführung, Wirtschaftspolitik, branchenrelevante Neuigkeiten, ein Jubiläum, eine Preisverleihung, ein Incentive. Je nachdem planen Sie ein Kick-off, eine Führungskräftetagung, eine Gala, einen Kongress, ein Kunden-Event oder ein exklusives Kamingespräch.
Auch Ort und Zeit stehen zumeist frühzeitig fest – während an der Agenda noch „gebastelt“ wird. Das liegt nach unserer Erfahrung häufig daran, dass das Thema der Veranstaltung nicht ausreichend fokussiert ist und/oder die eindeutige Definition des Veranstaltungsziels fehlt. Und damit fehlt eine genaue Vorstellung davon, was mit dem Einkauf eines externen Speakers erreicht werden soll.

Thema und Ziel Ihrer Veranstaltung bestimmen, welche Aufgabe der Speaker erfüllen soll: Wissensvermittlung, Unterhaltung, Motivation oder mehreres zugleich? Ihre Agenda ist entscheidend für die Rolle, die der Speaker übernimmt: Brauchen Sie einen Redner, einen Fachreferenten, einen Moderator, einen Conferencier, einen Künstler oder einen multifunktionalen Entertainer? Ein Speaker kann Ihre Veranstaltung mit seinem Impulsvortrag eröffnen und Lust auf das nachfolgende Programm machen. Er kann als Abschlussredner Ihrer Tagung dafür sorgen, dass Ihre Teilnehmer emotional positiv aufgeladen in den Abend gehen. Er kann als Highlight im Mittelpunkt Ihrer Veranstaltung stehen oder diese durchgängig begleiten. Zum Beispiel, wenn Sie einem kleinen Kreis ausgewählter Gäste den intensiven Austausch mit einem Experten zu einem aktuellen Thema bieten möchten. Und wenn er zur Prominenz seiner Disziplin gehört, kann der Speaker das Zugpferd sein, mit dem Sie viele Teilnehmer gewinnen. – Anlass, Thema, Zielgruppe, Ziel und Format Ihrer Veranstaltung sind wichtige Suchkriterien, auf deren Basis wir das Anforderungsprofil des Speakers gemeinsam mit Ihnen entwickeln.

Fallbeispiel: „Speaker zum Thema Motivation gesucht.“

Speaker zum Thema Motivation gesucht
Vintage vector created by freepik – www.freepik.com

Uns erreicht die Anfrage eines größeren mittelständischen Unternehmens für ein Mitarbeiter-Kick-off. Die Assistentin der Geschäftsleitung ist mit der Planung der Veranstaltung betraut und nennt uns Anlass, Termin, Ort, die ungefähre Vortragszeit und -dauer und das Thema für den Speaker: Motivation. Sie mögen spontan sagen, dass uns damit alle relevanten Eckdaten für die Suche nach dem ideal passenden Redner vorliegen. Uns fehlen jedoch noch etliche wichtige Informationen, die wir gezielt abfragen:

WARUM wird ein Redner zum Thema Motivation gesucht?
WAS soll mit der Veranstaltung erreicht werden – und was mit dem Vortrag?
WIE setzt sich die Zielgruppe, der Teilnehmerkreis, zusammen (Position im Unternehmen, Altersstruktur, Geschlechterverteilung).
WELCHE Botschaft soll der externe Speaker transportieren?

And last, not least: Welches Budget steht für die Buchung des externen Redners zur Verfügung?

Für die Antworten lesen wir auch zwischen den Zeilen. Denn wie in diesem Kundenbeispiel ist es in größeren Unternehmen meistens so, dass unser Ansprechpartner selbst von seinem internen Auftraggeber gebrieft wird. Erfahrungsgemäß bleiben dabei manche für unsere Arbeit grundlegenden Gedanken und Vorstellungen – zunächst – unerwähnt.

Thema ist nicht gleich Botschaft
Wenn Sie sich in der Speaker-Welt umschauen, werden Sie feststellen: Es gibt eine Vielzahl an Rednern, die Keynotes zum Thema Motivation anbieten. So wie es unendlich viele Modelabels gibt, die Abendroben in ihrer Kollektion haben. Da gilt es, das Anforderungsprofil derart zu schärfen, dass sich die Auswahl auf ein Minimum eingrenzen lässt. Darum brauchen wir den vertrauensvollen Dialog mit Ihnen, unseren Kunden. Absolute Diskretion bei sensiblen Unternehmensinterna ist für uns selbstverständlich.

Bei einem Thema wie Motivation ist es für uns besonders wichtig, mehr über die Situation des uns beauftragenden Unternehmens zu erfahren – und über die Botschaft, die es an seine Zielgruppen bringen will. Mag sein, das Unternehmen steckt gerade in einem Change-Prozess und die Mitarbeiter sollen durch den Speaker motiviert werden, den Maßnahmen mit Offenheit zu begegnen. Oder soll die Vertriebsmannschaft zum Erreichen der zuvor verkündeten Jahresziele angespornt werden? Vielleicht geht es auch darum, die Selbstmotivation jedes einzelnen Teilnehmers zu stärken, ihm zum Beispiel Mut zu machen, eigene Ideen ungefragt einzubringen? Womöglich erwartet der Kunde sogar einen Vortrag, der das Thema subtil transportiert, ohne es explizit zu benennen – und der die Botschaft dahinter nicht als Imperativ oder Appell verkündet, sondern locker verpackt als unverbindlichen Denkanstoß?

Step by step zum perfekten Speaker
Es geht also immer auch um die Art, wie der Speaker sein Thema präsentiert. Und damit um seinen persönlichen Background, seine Erfahrung, seinen individuellen Stil. Nur, wer als Persönlichkeit in allen Punkten zu der Veranstaltung – und ins Budget passt – kommt auf unsere Vorschlagsliste für den Kunden.

In unserem Beispiel „Speaker zum Thema Motivation gesucht“ entsprechen mehrere unserer Redner dem Anforderungsprofil:
Der Entrepreneur und Extrem-Hiker Florian Astor, der so mitreißend über den Mut zur Veränderung, das Verlassen der Komfortzone und den Umgang mit dem Ungewissen spricht. Der Entertainer und Motivationsexperte Dr. med. Stefan Frädrich, der bereits tausende seiner Seminar- und Vortragsteilnehmer dazu brachte, ihren ganz persönlichen inneren Schweinehund zu besiegen. Der Extrem-Bergsteiger Robert Jasper, der seine Erkenntnisse und Erfahrungen als Gipfelstürmer gekonnt in die Arbeitswelt transferiert. Der Verhaltensforscher und Trainer Dr. Martin Morgenstern, der zeigt, wie Gelassenheit zum gesunden Umgang mit Stress führen kann. Der promovierte Chemiker und Mentalist Dr. Florian Ilgen, der vermeintlich einfache Erkenntnisse zu berührenden Aha-Erlebnissen macht, die weiterbringen. Jeder dieser Speaker bietet fundiertes Wissen, Witz, Authentizität, hohe Überzeugungskraft und Glaubwürdigkeit – und ist in Temperament, Humor und Auftritt doch jeweils unvergleichlich.

Sie mögen sich jetzt fragen, warum wir nicht gleich den einen Auserwählten präsentieren – nach so viel Fragerei. Ganz einfach: Wir beraten – Sie entscheiden! Insbesondere, wenn wir Sie neu kennenlernen, starten wir mit einer „bunten Mischung“ an Speaker-Vorschlägen. Durch Ihr Feedback und unseren Dialog finden wir step by step den perfekt passenden Speaker.

Da halten wir es ganz wie der versierte Fachverkäufer, bei dem Sie Ihr Gala-Outfit erstehen: Mit Ihrem ersten Erscheinen erfasst er Ihren Typ. Um sich in Ihre Bedürfnisse einfühlen zu können, fragt er, wann Sie das Outfit tragen wollen, welche Eigenschaften es haben soll und was es kosten darf. Um Ihren Geschmack genau zu ergründen, präsentiert er Ihnen eine erste, größere Auswahl. Ihre Reaktion – Großartig! – Nicht schlecht. – Nein! – hilft ihm, die Auswahl auf einige wenige Outfits zu reduzieren. Bei der Anprobe sehen Sie dann, welches wirklich wie angegossen passt.

Der große Tag
Das Outfit ist gekauft! Sie werden damit glänzen. Denn Sie haben an alles gedacht. Gemeinsam mit dem Fachverkäufer haben Sie auch die Accessoires zusammengestellt, die Ihren Dress zum einzigartigen Hingucker machen – so wie Sie mit unserer Hilfe frühzeitig und ausführlich den gebuchten Speaker mit allen Informationen versorgen, die er braucht, um einen mitreißenden, unvergesslichen Auftritt zu Ihrem Thema vorzubereiten.

In beiden Fällen wissen Sie nach einem wahrscheinlich fantastischen Abend mit tollem Programm, inspirierenden Begegnungen, charmanten Komplimenten und begeistertem Feedback, dass sich die Investition mehr als gelohnt hat. Und dass Sie damit einen Eindruck hinterlassen haben, der lange nachwirken wird.

Speaker-Suche leicht gemacht: Anforderungsprofil erstellen

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die Ihnen helfen, ein umfassendes Anforderungsprofil zu Ihrer individuellen Speaker-Suche zu erstellen.

Unseren PODIUM-ProfilCheck können Sie sich hier ausdrucken: PODIUM-ProfilCheck

1. Definieren Sie die Eckdaten

  • Anlass der Veranstaltung
  • Ziel der Veranstaltung
  • Zielgruppe
  • Format
  • Termin
  • Ort
  • Location
  • Teilnehmerzahl
  • Zusammensetzung der Teilnehmer
  • Agenda
  • Budget (für den externen Speaker: Nettohonorar + Reisekosten)

2. Beschreiben Sie die Ausgangssituation/Erwartungen

  • Wie ist die Unternehmenssituation?
  • Wie ist die Stimmung im Unternehmen?
  • Wie schätzen Sie die Stimmung der Teilnehmer ein?
    – Was erwarten die Teilnehmer?
  • Was erwarten Sie vom externen Speaker ergänzend zu seinem Vortrag (Anwesenheitsdauer, Briefing-Gespräch, Bereitschaft Frage-/Diskussionsrunde etc.)

3. Definieren Sie die Ziele

  • Was soll mit dem Vortrag des externen Speakers erreicht werden?
  • Welche Themen werden platziert?
  • Welche Funktion soll der externe Speaker haben?
  • Wie viel Identifikationsmöglichkeit soll der Speaker bieten?
  • Welche Botschaften sollen in den Köpfen der Teilnehmer hängen bleiben?

4. Vorerfahrungen/Wünsche

  • Soll der Speaker einen bestimmten Background haben (Wissenschaft, Extremsport, TV-bekannt, Promi-Status, Entertainer-Qualitäten etc.)?
  • Falls es sich um eine wiederkehrende Veranstaltung handelt: Welche Speaker kamen in der Vergangenheit bei den Teilnehmern weniger gut an und welche konnten begeistern?

5. Zusätzliche Tipps

  • Falls Sie den Vortrag live streamen oder aufzeichnen möchten, um ihn öffentlich zugänglich zu machen, fragen Sie frühzeitig an. Nicht alle Speaker geben ihre Zustimmung, bspw., weil sie ihr Urheberrecht schützen wollen.
  • Besonders mit sehr prominenten Speakern machen die Teilnehmer im Anschluss an den Vortrag gerne Selfies. Klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Speaker, ob er ggf. für eine solche „Autogrammstunde“ zur Verfügung steht.
  • Die meisten Speaker stehen Ihnen für ein unverbindliches Kennlerntelefonat zur Verfügung. Dieses kann ausschlaggebend sein, falls Sie zwei oder mehrere Favoriten haben.

*Zur besseren Lesbarkeit wird in diesem Beitrag nur die männliche Form von Begriffen wie Redner, Speaker oder Ansprechpartner verwendet. Diese schließt Personen jeden anderen Geschlechts ein.