Ranga Yogeshwar

Diplom-Physiker | Wissenschaftsmoderator | Autor

Ranga Yogeshwar hat die Wissenschaft aus dem Elfenbeinturm in unsere Wohnzimmer geholt:  Er ist leidenschaftlicher Physiker und naturwissenschaftliches Universalgenie, versteht es wie kaum ein anderer, komplexe wissenschaftliche Phänomene spannend und unterhaltsam zu präsentieren. Seine Begeisterung steckt an. Ranga Yogeshwar gilt seit Jahren als bekanntester und beliebtester Wissenschaftsmoderator des Landes, wurde für seine Arbeit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und ist aus der deutschen TV-Landschaft nach fast 1.000 Fernsehsendungen längst nicht mehr wegzudenken – so kennt man ihn u.a. aus populären Formaten wie „Quarks & Co“, „Wissen vor 8“ oder „Die große Show der Naturwunder“.

Ranga Yogeshwar, Jahrgang 1959, wuchs in Luxemburg und Indien auf. Er studierte er experimentelle Physik in Aachen, bevor er zum WDR kam. Seit 2008 ist er freiberuflich tätig. Seit seinem Studium setzt sich Yogeshwar kritisch mit den Themen Innovation und Nachhaltigkeit und insbesondere mit der Rolle der Kernkraft auseinander. Für seine Fukushima-Berichterstattung als ARD-Experte wurde er 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, noch im selben Jahr ist von ihm ein Buch mit Klaus Töpfer über die Welt nach dem Reaktorunglück erschienen.

Neugierde und Enthusiasmus teilt Yogeshwar mit vielen Naturwissenschaftlern. Den meisten Kollegen hat er aber eines voraus: In seinen Vorträgen vermittelt der brillante Redner Wissen zum Mitreden. Dabei schafft er mühelos den Spagat zwischen Bildungsvermittlung und Unterhaltung. Wie es gelingt, Neues zu denken und wie Veränderungen gelingen können, weiß er kompetent und überzeugend zu vermitteln.

„Die hohe Kunst in einer Welt des Wandels besteht darin, Zukunft zu denken.“