• ©Sebastian Knoth

  • ©Sebastian Knoth

  • ©Sebastian Knoth

Sven Plöger

Meterologe | TV-Moderator | Autor

Sven Plöger ist Diplom-Meteorologe und Wettermoderator. seit 1999 steht er vor der Kamera. Im Wechsel mit seinen Kollegen Claudia Kleinert und Karsten Schwanke moderiert er „Das Wetter im Ersten“ vor der Tagesschau und im Anschluss an die Tagesthemen. Außerdem führt er durch zahlreiche weitere TV-Wettersendungen in den dritten Programmen der ARD.

Schon als Kind war Sven Plöger (Jahrgang 1967) fasziniert vom Himmel, den Wolken und der Fliegerei. Dies und seine Vorliebe für das Fach Physik erweckte in ihm früh den Wunsch, Meteorologe zu werden. So studierte er bis 1996 Meteorologie in Köln und und arbeitete danach als Wettermoderator für zahlreiche TV- und Hörfunk-Sender.
An den derzeit sehr intensiven Diskussionen über den Klimawandel beteiligt sich Sven Plöger immer wieder als kompetenter Gast in Talk-Runden wie beispielsweise „Hart aber fair“ (ARD) oder „Kölner Treff“ (WDR).

2009 erschien Sven Plögers erstes Buch zum Thema Klimawandel. Im Herbst 2013 veröffentlichte er das Buch „Klimafakten“.
Seit 2002 steht Sven Plöger mit seinen Themen auf den Bühnen von Veranstaltungen. Mit großer Leidenschaft und Begeisterung gelingt es ihm, die komplexen Zusammenhänge des Wetters und Klimas auch einem nicht Fachpublikum anschaulich und kurzweilig zu präsentieren.
Die Faszination für das Fliegen ist Sven Plöger übrigens geblieben: In seiner Freizeit erlebt er das Wetter aus einer ganz anderen Perspektive – im Segelflugzeug oder per Gleitschirm. In der Flugausbildung hat er sich mittlerweile als Lehrkraft für das Fach Meteorologie einen Namen gemacht.